Gesundheit und Fitness

  • Bild Bigstock, Foto: Roxana_ro, Nüsse als Anti-Aging-Food
    Gesundheitlich weithin unterschätzt, sind die kernigen Snacks mit ihrem vielgestaltigen Äußeren wahre Power-Lieferanten. Ob Mandeln, Walnüsse oder die zu den Steinfrüchten gehörenden Pistazien und Cashew-Kerne – Nüsse liefern uns Biovitalstoffe in rauhen Mengen. Allen voran vielleicht die Walnuss. Sie enthält beispielsweise nicht nur Vitamin A, Magnesium, Eisen und diverse andere Spurenelemente, sondern auch wirksame Mengen des körpereigenen Super-Hormons Melatonin. Dieses ist in der Lage, den Schlafrhythmus zu verbessern, außerdem fungiert es, wie man heute weiß, als überaus potentes Antioxidans, reduziert also in gewissem Umfang körperlichen Verschleiß und Abbau. Mandeln und Haselnüsse eint, dass sie sehr reich an Selen sind. Selen ist grundlegender Bestandteil hunderter von Enzymen, kann entgiften, ist außerordentlich wichtig unter anderem für das Immunsystem. Sie sind beide auch hervorragende Lieferanten von Vitamin E. Dieses fettlösliche Zellschutz-Vitamin tut nicht nur Haut und Muskeln gut, es fängt freie Radikale und ist vermutlich auch antientzündlich sowie wichtig für die Keimdrüsen. Bereits knapp 50 Gramm der Nüsse decken den von der DGE empfohlenen Tagesbedarf an diesem Vitamin. Beinahe schon sprichwörtlich ist die Wirkung von Nüssen auf unsere Nerven. Nicht umsonst besteht das sogenannte „Studentenfutter“, das Konzentration und geistige Leistungsfähigkeit steigern soll, zu einem Gutteil aus Nüssen. Verantwortlich für diese [...]

Aus Wissenschaft und Praxis

  • Bild bigstock, Foto naumoid, Grünlippmuschel für Gelenke
    Verschiedene Forscher machten in den letzten Jahrzehnten die bemerkenswerte Entdeckung, dass die direkt am Meer lebenden Maori, Ureinwohner Neuseelands, offenbar deutlich weniger Gelenksprobleme hatten als ihre weiter landeinwärts wohnenden Stammesgenossen. Auf der Spurensuche, dieses Phänomen zu erklären, stieß man recht bald auf die nur hier beheimatete Grünlippmuschel (Perna canaliculus), die von den Küstenbewohnern sehr rege verzehrt wurde. Und so begann man, diese auffallend grünschalige, etwa 10-25 cm große Muschel etwas näher unter die Lupe zu nehmen. Heute stammt die weltweit als Delikatesse hochgeschätzte „Grünschalmuschel“ aus der Ordnung der sogenannten „Miesmuschelartigen“ aus Aquakulturen, da die natürlichen Bestände geschützt sind. Etwa 10 Prozent der Ernte wird für medizinische Zwecke respektive für die Herstellung von Nahrungsergänzungen verwendet. Und das nicht ohne Grund, wenngleich noch nicht alle Mechanismen erforscht sind, die die bemerkenswerten Eigenschaften des Schalentieres hinreichend erklären. Fakt ist jedoch, dass diese Muschel bedeutende Mengen an Glycosaminoglycanen enthält. Diese Eiweiß-Zucker-Verbindungen sind in der Lage, körpereigenes verbrauchtes Glukosamin, einen Grund-Baustoff von Gelenken, Sehnen und Bändern, zu ergänzen und die körpereigene Produktion gleichermaßen wieder anzuregen. Mit fortschreitendem Alter naturgemäß, und ganz besonders auch bei Leistungssportlern, kann jene Produktion nicht mehr [...]

Vitalpilze

  • Bild bigstock, Foto shrimayi, Cordyceps sinensis
    Der geheimnisvolle „Raupenpilz“ gehört vermutlich zu den wunderlichsten Geschöpfen der Natur. Und das liegt nicht vordergründig an seinem merkwürdigen Äußeren. Im Herbst befällt der Pilz auf den bemoosten Hängen des Himalaya die Geistermotte Thitarodes, die sich einige Zentimeter tief im Erdreich befindet. Mycel-Fäden bemächtigen sich nach und nach des Tieres, töten und mumifizieren es schlussendlich. Was sich nicht sonderlich appetitlich anhört, vollzieht in den Wintermonaten eine Metamorphose zum zellorganischen Mischwesen zwischen Pilz und Tier, dessen gesundheitliche Effekte dermaßen sagenumwoben sind, dass für in der Natur geerntete Ware erstklassiger Qualität bis zu fünfstellige (Dollar-)Preise bezahlt werden. [...]

Mineralstoffe

  • Mineralstoffmangel
    Wenn sich ein schweres Übergewicht nicht anders reduzieren lässt, wird immer häufiger zum Skalpell gegriffen. Nicht bloß, um den geltenden Schönheitsidealen zu entsprechen: Viele der übergewichtigen Frauen wünschen sich auch ein Kind. Und starkes Übergewicht ist nicht selten der Grund dafür, dass das Wunschkind auf sich warten lässt. [...]

Heilkräuter

  • Bild bigstock, Foto lightpoet, Ginkgo biloba
    Der ursprünglich aus China stammende „Baum des Lebens“ gehört vermutlich zu den Lebewesen, die weithin unverändert, mit am längsten auf unserer Erde existieren. Wissenschaftler gehen davon aus, dass es den Ginkgo bereits vor etwa 300 Millionen Jahren gab. Es sind denn auch seine unvergleichliche Robustheit und Anpassungsfähigkeit, die diesem bis zu 50 Meter hohen Baum mit den charakteristischen fächerförmigen Blättern und der bisweilen pyramidenförmigen Silhuette eine botanische Sonderstellung verleihen. Lange Zeit nur in Asien zu finden, wo er unter anderem als Tempelbaum fungierte, wurde er im 18.ten Jahrhundert von niederländischen Seefahrern auch nach Europa gebracht. Dieses „lebende Fossil“, von dem es sowohl [...]

Vitamine

  • Bild bigstock, gunnar3000, anti-aging mit Alpha-Liponsäure
    Die Alpha-Liponsäure oder auch Thioctsäure macht in jüngster Zeit wieder vielfach von sich reden. Das sogenannte „Vitaminoid“ (vitaminähnliche Substanz), das bereits seit den Sechzigerjahren medizinische Verwendung bei diversen Lebererkrankungen und Polyneuropathien findet, hat in der Tat eine Reihe von recht spektakulären Eigenschaften, [...]

Im Gespräch

  • Wilfried Aichhorn
    Wilfried Aichhorn ist seit 1970 Zahntechnikermeister. Eine lange Zeit, die für einen umfangreichen Erfahrungshintergrund gesorgt hat, auch was die Verträglichkeit von Zahnersatz-Materialien betrifft. Er lernte immer mehr Patienten kennen, die die eingesetzten Materialien nicht vertrugen und erlebte sensationelle Spontanheilungen verschiedenster Krankheiten. Ein Interview mit Ruth Auschra. Herr Aichhorn, Sie haben mir geschrieben, dass Sie über 100 Patienten kennen, die durch eine richtige Zahnsanierung gesund geworden sind. Erzählen Sie mir mehr darüber? Aichhorn: Gerne. Vorweg muss ich sagen, ich bin seit 55 Jahren Zahntechniker, habe bei der Bundeswehr die Krankenpflegerprüfung gemacht und komme aus einer Familie von Zahnärzten. Das vorweg, damit Sie verstehen, dass ich schon von Kindheit an mit Patienten und Zahnersatzproblemen zu tun hatte. Also, es fing mit einer Patientin an, die immer wieder zu mir kam, weil sie ihre Prothese nicht vertrug. So etwas kommt vor und ist auch nicht so ungewöhnlich, aber bei ihr hatten wir dann in Zusammenarbeit mit dem geduldigen Zahnarzt irgendwann die sechsunddreißigste Prothese mit einem anderen Material angefertigt, ohne Erfolg. [...]

Suche

Welche Vitalpilze und Naturstoffe bei ?

  • Sneezing woman into tissue. Sick Woman. Flu. Woman Caught Cold.
    Atemwegserkrankungen – vom Schnupfen in die Traufe Unsere Atemwege haben es nicht leicht. Permanent müssen sie für Gasaustausch sorgen und sind gleichzeitig Viren, Bakterien, Pilzen und den mannigfaltigen Schadstoffen unserer modernen Welt ausgeliefert- bei unterschiedlichsten Bedingungen wie Wärme, Kälte, Trockenheit oder Feuchte. Das [...]
  • M. Parkinson, Bild: Bigstock, McIninch
    Parkinson (Schüttellähmung) Die sogenannte Schüttellähmung gehört mit Sicherheit zu jenen Krankheiten, die am meisten gefürchtet werden. Dabei ist die nach dem englischen Arzt Dr. James Parkinson benannte Erkrankung gar nicht zwingend eine solche des ausschließlich höheren Alters. Der amerikanische Schauspieler Michael J. Fox gilt als [...]
  • Tinnitus, Vitalpilze
    Tinnitus – der Stress im Ohr Tinnitus gilt als Sammelbezeichnung für verschiedene länger bestehende Ohrgeräusche unterschiedlicher Ursache. Abzugrenzen ist der echte Tinnitus von akuten, kurzfristigen akustischen Störungen, die gut 25 Prozent der Bevölkerung zumindest einmal im Leben erfahren. Hier allerdings verschwindet die Sensation [...]

Aspekte rund um die Ernährung

  • Pfeffer
    Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum) war in Europa schon im Altertum bekannt. Die Kaufleute brachten das Gewürz aus Indien, Indonesien oder Malaysia in ihre Heimat. Wie kostbar diese Fracht aus der Ferne war, erkennt man noch heute an dem Spitznamen der Kaufleute: Pfeffersäcke. Das aus Pfeffer gewonnene ätherische Öl wird auch bei uns als Heilmittel geschätzt und angewandt. Verantwortlich für die Wirkung sind mehrere Alkaloide, am wichtigsten ist das Piperin. Piperin verfügt über eine therapeutisch ausgesprochen interessante Eigenschaft: Es kann die Bioverfügbarkeit und damit die Wirkung anderer Stoffe erhöhen. Untersuchungen (1) haben zum Beispiel gezeigt, dass Piperin die antientzündliche Wirkung von Curcumin verstärkt. Andere [...]

Folge uns bei Facebook

Ziele der GMMT (Gesellschaft der Medizinalpilz und Mykomolekularen Therapie)

Wir möchten über verschiedene Aspekte aus dem Gesundheitsbereich informieren:
Dazu gehören unter anderem Themen zu

  • Medizinalpilzen wie Cordyceps, Reishi, Maitake, Trametes, Agaricus brasiliensis

  • Naturheilkundlichen Therapien mit besonderem Schwerpunkt auf der Mykomolekularen Therapie

  • Kräutern und pflanzlichen Stoffe wie Spirulina und Chlorella

  • Aspekte der Gesundheitsvorsorge und Fitness

  • Aktuelle Berichte aus der Wissenschaft


Kommentare und Fragen zu verschiedenen Gesundheitsthemen beantworten wir gerne

Die Vorstandschaft der GMMT

shopify visitor statistics