Cholesterin-Spiegel, erhöht

Cholesterin-Spiegel, erhöht – Die Last mit den Gesättigten

Für den menschlichen Körper sind Fette unerlässlich. Triglyceride und Cholesterin sind an vielen Aufgaben in unserem Körper maßgeblich beteiligt. Alle Nerven und jede Körperzelle (Zellmembran) benötigen Cholesterin, überdies liefert Fett zuverlässig Energie.
Problematisch wird es, wenn wir zu viel Fett zu uns nehmen oder auch die falschen Fette. Die Tendenz besteht heutzutage zu einer überkalorischen Ernährung bei zu wenig Bewegung. Wir konsumieren in der Hauptsache gesättigte Fettsäuren aus Fleisch anstatt uns gute Öle zu gönnen, die reich sind an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Das alles hat die mittlerweile bekannten negativen Folgen. Fettablagerungen verengen die Blutgefäße nachhaltig, der Blutdruck steigt. Ganz oft ist diese Entwicklung mit den weiteren Symptomen des „metabolischen Syndroms“ vergesellschaftet wie zum Beispiel Übergewicht und auch Diabetes Typ II, so dass die Gefahr eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls deutlich steigt.
Diese organischen Veränderungen sind sehr lange symptomlos und werden zumeist erst bei Routineuntersuchungen entdeckt, nachdem ein deutlich zu hoher Wert für Gesamtcholesterin und Triglyceride oder für LDL (im Vergleich zum günstigen HDL-Cholesterin) im Blut gemessen wurde.
Deshalb sollte, vor allem auch bei Personen mit Übergewicht und wenig Bewegung, eine sehr regelmäßige Kontrolle der Blutfette erfolgen, um bei Bedarf schnell und maßgeblich intervenieren zu können.
Ordnungstherapeutisch wichtig sind eine gesunde, vitalstoffreiche Ernährung, Bewegung und Gewichtsreduktion. Auch die Vermeidung von Stress ist Teil einer Strategie, die den Menschen aus der ungesunden Spirale führt. Naturheilkundlich relevant sind neben Heilkräutern und Niacinamid (Vitamin B3) auch Vitalpilze, die den Cholesterinspiegel günstig beeinflussen können.

Wir empfehlen folgende Vitalpilze und Nahrungsergänzungen

Cordyceps

Die Stoffwechsel-aktivierende und antioxidative Eigenschaft des Cordyceps kann bei erhöhten Cholesterinwerten von Nutzen sein. Durch die Verringerung der Oxidation von Blutfetten kann Zellschädigung verhindert oder zumindest verringert werden.

Maitake

Der Maitake gilt auch als ein Pilz, der Gewichtsabnahme unterstützen kann. Er scheint wohl in der Lage, die Einlagerung von Fett in Körpergewebe in gewisser Weise zu hemmen.

Omega-3-Fettsäuren

Die zum Beispiel in Fischöl reichlich enthaltenen langkettigen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren können den Cholesterinspiegel deutlich senken und verhindern außerdem die Entzündungsbereitschaft der Gefäße. Dies führt in Summe zu einer Verringerung der Ablagerungen innerhalb der Blutgefäße.

Niacinamid (Vitamin B-3)

Niacinamid kann in höheren Dosierungen die als ungünstig bewertete Cholesterin-Fraktion LDL senken.

 

Unsere Ratschläge zur Verwendung von Vitalpilzen und anderen Nahrungsergänzungen ersetzen nicht die Behandlung durch einen erfahrenen Therapeuten. Auch sollten die Einnahme von Medikamenten oder laufende Therapien nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker verändert werden.

 

Bild: Bigstock, Zerbor

shopify visitor statistics