Polyporus umbellatus

Polyporus wirkt entwässernd, diuretisch also. Das wussten schon die alten Chinesen, die ihn in einer traditionellen Kräuterkombination erfolgreich bei Harnwegsinfekten einsetzten. Heute wissen wir, dass der Pilz auch gegenüber Chlamydieninfektionen wirksam ist.

Aber Diuretika werden nicht nur zum „Durchspülen“ der Harnwege bei Blasenentzündungen eingesetzt, auch moderne Mittel zur Blutdrucksenkung nutzen dieses Wirkprinzip: die Ankurbelung der Harnproduktion entlastet Herz- und Gefäßsysteme.

Auch Ödeme können mit Hilfe des Polyporus mild ausgeschwemmt werden. Die Anregung des Lymphflusses hat einen günstigen Einfluss auf lymphatisch bedingte Hauterkrankungen.

Eine gute Nachricht für alle Menschen, die unter Haarausfall oder dünnen Haaren leiden: Polyporus stärkt auch das Haarwachstum.

 

 

 HaupteinsatzbereichHäufige Kombinationspartner
Zhu Ling, Chorei, Eichhase 
  • Haut
  • Harnwegsinfekte
  • Krebs
  • Lymphsystem
Hautbild:

  • Zink(gluconat)

Harnwegsinfekte:

  • Yun Zhi
  • Cranberry-Saft

Leberschutz:

  • Ling Zhi
  • Mariendistel
  • Salbei

Polyporus: der Medizinalpilz für die Harnwege

shopify visitor statistics