Lavendelduft lindert Migräne, Menstruationsbeschwerden und Schlafstörungen

Lavendelduft bei Migräne, Schlafstörungen und Menstruationsbeschwerden Lavendelduft bei Migräne, Schlafstörungen und Menstruationsbeschwerden

Es müssen nicht unbedingt Schmerzmittel sein, auch das ätherische Öl des Lavendels (Lavendula angustifolia) enthält Inhaltsstoffe, die so beruhigende und entspannend wirken, dass Schmerzen dadurch gelindert werden. Entsprechende Studienergebnisse liegen für Menstruationsbeschwerden, Migräne und milde Schlafstörungen vor.

Menstruationsbeschwerden
Eine Untersuchung aus dem Iran befasste sich mit der Frage, ob Lavendelduft dabei hilft, Beschwerden während der Menstruation zu verringern (1). Teilnehmerinnen waren 48 Studentinnen, die während der Menstruation an typischen Regelschmerzen litten. Während der Studie atmeten sie lediglich den Duft von Lavendel ein. Wenn sie in der ersten Stunde nach dem Einsetzen der ersten Symptome Lavendelöl inhaliert hatten, nahmen u.a. Unterleibskrämpfe, Müdigkeit, Übelkeit und Kopfschmerzen ab. Dieses Ergebnis ist signifikant unterschiedlich zur Kontrollgruppe. Der Lavendelduft hatte allerdings keinen Einfluss auf die Stärke der Regelblutung. Sie blieb in beiden Gruppen vergleichbar.

Migräne
Es ist bekannt, dass manche Migräne-Patienten auf Lavendelöl als Hausmittel zurückgreifen, um ihre Kopfschmerzen zu lindern. Die Wirkung wurde in einer placebokontrollierten Studie überprüft. Die Probanden in der Verumgruppe sollten bei den ersten Anzeichen von Kopfschmerzen zwei bis drei Tropfen Lavendöl auf ihrer Oberlippe verreiben und den in die Nase steigenden Duft eine Viertelstunde lang inhalieren. Die Placebogruppe bekam die identische Aufgabe. Allerdings bekamen sie statt des Lavendelöls Paraffinöl.
Die Studienteilnehmer protokollierten ihre migränespezifischen Symptome (Schwindel, Übelkeit, Licht-, Geräusch- und Geruchsempfindlichkeit). Außerdem dokumentierten sie den Grad ihrer Kopfschmerzen auf einer Schmerzskala (VAS = Visual Analogue Scale). Auf diese Weise wurde bei insgesamt sechs Migräneanfällen vorgegangen.
Bei 74% der Teilnehmer konnten die Beschwerden durch das Inhalieren des Lavendelöldufts gelindert werden. Die Intensität des Kopfschmerzes ließ sich in der Lavendelgruppe signifikant senken. Hier dauerte es auch weniger lange von der Anwendung bis zur Schmerzlinderung.


Schlafstörungen

Auch bei milden Schlafstörungen zeigte sich Lavendelduft als wirksam. Damit dürfte es eine für viele Menschen eine Alternative zu Schlaftabletten sein. Dies ist die Schlussfolgerung der Autoren einer Übersichtsarbeit, in der 15 Einzelstudien mit aromatischen Ölen vergleichend zusammengefasst wurden (3). Am häufigsten wurde Lavendelduft in den Studien verwendet (10 Studien). Nebenwirkungen wurden nicht berichtet.

Quellen:

1. Raisi Dehkordi Z, Hosseini Baharanchi FS, Bekhradi R. Effect of lavender inhalation on the symptoms of primary dysmenorrhea and the amount of menstrual bleeding: A randomized clinical trial. Complement Ther Med. 2014 Apr;22(2):212-9.

2. Sasannejad P, Saeedi M, Shoeibi A, Gorji A, Abbasi M, Foroughipour M. Lavender essential oil in the treatment of migraine headache: a placebo-controlled clinical trial. Eur Neurol 2012; 67: 288-291

3. Lillehei AS, Halcon LL. A systematic review of the effect of inhaled essential oils on sleep. J Altern Complement Med. 2014 Jun;20(6):441-51.

Bild: matka_Wariatka, Bigstock

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*